Hermannstalstraße 559, 6100 Seefeld in Tirol

Blog
  /  Allgemein   /  Erklimm die Gleirschklamm!

Erklimm die Gleirschklamm!

Start your day right!

Wachgeküsst von wohltuenden Sommerstrahlen, umgeben von einer imposanten Bergkulisse, wachst du früh morgens in deinem Apartment im das Valdo auf. Nach einem solch sanften Aufwachen sind die Chancen, dass du mit dem falschen Fuß aufstehst gleich Null. Voller Tatendrang kehrst du nun deinem federweichen Bett den Rücken. Mit großen Schritten torkelst du, noch ein wenig schlaftrunken, ins Badezimmer. Dort angekommen blickst du in den Spiegel und siehst ein erwartungsvolles Lächeln auf deinen Lippen. Du bist bereit, bereit für einen wunderbaren Urlaubstag. Am Früststückstisch angekommen freust du dich bereits sehr auf einen erlebnisreichen Tag in der Olympiaregion Seefeld. Bei einer gemütlichen Tasse Kaffee schaust du dir dabei die zahlreichen und vielfältigen Wandermöglichkeiten an. Du hast wahrlich die Qual der Wahl.

Du fällst jedoch deine Entscheidung relativ zügig, da du es kaum erwarten kannst, endlich an die frische Luft zu gelangen. Für einen solchen sommerlichen Tag hältst du die Gleirschklamm als die perfekte Ge(h)legenheit, welche sich, dies kann bereits vorweggesagt werden, als optimales Ausflugsziel erwies. Nach einem leckeren Frühstück packst du noch ruckzuck deinen Rucksack, ehe du dich in Richtung Auto begibst. Mit deinem Auto fährst du nun ca. 15 Minuten in Richtung Scharnitz. Deine ständige Wegbegleitung ist dabei ein beeindruckender Blick auf die schier unendlichen Weiten der Tiroler Bergwelt, welche ebenfalls, von der morgendlichen Sonne beleuchtet, in den Tag startet. Noch während du durch die alpine Gegend cruist, steigt deine Vorfreude bereits ins Unermessliche. Kaum angekommen setzt du dich sofort in Bewegung.

Nahe am Wasser gebaut – der Weg durch die Gleirschklamm!

Am Anfang bewegest du dich entlang der Isar taleinwärts. Das Wandern am Ufer der Isar entlang ist dabei ein besonders schönes Naturerlebnis, bei welchem man das smaragdfarbene Wasser bestaunen kann. Und nun? Höchste Zeit für den ersten „Boxenstopp“. Dafür eignet sich die Scharnitzalm hervorragend.

Du merkst bereits auf den ersten Metern, dass du dich in dieser so natürlichen Umgebung einfach pudelwohl fühlst. Obwohl auch bei Wanderungen häufig aller Anfang schwer ist, merkst du nun immer mehr, dass du Schritt für Schritt besser in Tritt kommst. Entlang des Weges siehst du die unberührte Natur, in einer ihrer ursprünglichsten Formen. Du erlebst fortan das beeindruckende Zusammenspiel zwischen Wasser, Stein und Fels. Du bewegst dich zudem auf unterschiedlichem Terrain, angefangen von Pfaden über Brücken, bis hin zu schmalen Steigen ist wirklich alles dabei. Während deiner Wanderung geht es für dich jedoch nicht nur gefühlstechnisch, sondern vorallem auch in geografischer Hinsicht ein wenig nach oben. Als Aufstiegshilfe findest du an so mancher Stelle, der beeindruckenden Gleirschklamm, Drahtseilsicherungen. Du kommst nun ein wenig ins Schwitzen und entschließt dich dazu, dass du dich ein wenig abkühlen möchtest. Dafür hältst du deine Füße in das kalte Gewässer. Kurz darauf spürst du zwar deine Beine nicht mehr, aber dafür das Leben umso mehr. 🙂

Während dieser aufregenden Wanderung empfehlen sich manche Stellen besonders für ein Verweilen ohne Eile. Einfach mal stehen bleiben, die Natur auf sich wirken lassen und staunen, inwieweit sich das Wasser im Laufe der Zeit seinen Weg durch den Fels gebahnt hat. Ein solcher Anblick regt zu Nachdenken an. Ein solcher Anblick kann als Zeichen interpretiert werden, dass gut Ding eben Weile haben will. Ein solcher Anblick verrät aber auch, dass das einzig Beständige die Veränderung ist, da im Flussbett kein Stein auf dem anderen bleibt.

Schlussendlich begibst du dich langsam wieder in Richtung Valdo. Obwohl die Beine etwas müde sind, bist du einfach nur glücklich. Dieses Glücksgefühl resultiert dabei aus deinem lustvollen Wandern. Kurz darauf bist du auch schon wieder zurück am Parkplatz. Jenen verlässt du mit diesem guten Gefühl, von welchem du nicht nur auf dem Weg zurück, sondern noch eine ganze Weile lang zehren kannst. Dann geht es für dich wieder hinauf in dein Apartment im das Valdo – zurück an jenen Platz, an welchem dieser schöne Tag bereits begonnen hat. Daraufhin begibst du dich auf deinen Balkon, gönnst dir ein Getränk, blickst in die Ferne und fühlst dich ein wenig, als wärst du zu Hause.

Das solltest du noch wissen:

  • Du kannst dein Auto am Parkplatz „Isarpromenade“ abstellen.
  • Von dort aus benötigst du ca. 1h bis zur Gleirschklamm.
  • Durch die Gleirschklamm bewegst du dich ca. 1h30min.
  • Solltest du die Absicht haben, den Rundweg zu gehen, dann bist du ca. 5h unterwegs.

Valdo wünscht dir schon jetzt viel Spaß!